angell schulstiftung freiburg

„Den Kindern die Augen für die Welt zu öffnen, ist unser Wunsch
– sie für das Leben stark zu machen unsere Aufgabe.“

Maria Montessori

Das gefiel den Gewinner*innen des MINT-Preises 2019:

Anders als im normalen Museum darf man im Technorama alles berühren und erkunden. Fesselnde Knobelaufgaben, erstaunliche Temperaturen im Komposthaufen, skelettierte Mäusekadaver, Lasershow, optische Täuschungen, mehr als 1.000.000 Volt...?

Hier muss es sich um etwas besonders handeln. Und das war dieser Besuch von Lea, Danae (Klasse 10), Nicolas, Konstantin (K1), Jan sowie Flynn (K2) im Technorama in Winterthur (Ch) auch. In Begleitung von Dr. Walter Beer fuhren die Gewinner des Naturwissenschaftspreises aus dem letzten Schuljahr zu diesem Wissenschaftsmuseum mit vielen interaktiven Exponaten, spannenden Experimenten und erstaunlichen Phänomenen. Für alle ein spannender Besuch, der viel Spaß gemacht hat. Und auf der Rückfahrt galt es noch das theoretische, naturwissenschaftliche Wissen bei einem Alltagsproblem in der Praxis umzusetzen. Für alle galt, gerne wiederholen!