angell schulstiftung freiburg

„Den Kindern die Augen für die Welt zu öffnen, ist unser Wunsch
– sie für das Leben stark zu machen unsere Aufgabe.“

Maria Montessori

ANGELL Herbstzauber am 13. Oktober

Buntes, Kulinarisches und selbst Gebasteltes

„Wow, das ist wirklich alles von Schülerinnen und Schülern gemalt worden?“ Das war das Zitat eines erstaunten Vaters, der sich am Stand der ANGELL Schulstiftung den druckfrischen Kunstkalender angeschaut und gleich zwei Exemplare erworben hat. Das Geld fließt direkt in die Stipendienprogramme der Stiftung.
Aus dem Staunen kamen an dem Tag wahrscheinlich einige nicht mehr heraus, denn nicht nur die Schulstiftung lockte mit Essbarem.

Schüler*innen, Lehrer*innen und auch viele Eltern hatten sich für den diesjährigen Herbstzauber mächtig ins Zeug gelegt. Es war ein richtiges, kleines Dörfchen entstanden, in dem an vielen Ständen Gebasteltes und Kulinarisches angeboten wurde. Fast alles war selbst erdacht und selbst gemacht. Schon die Kleinsten übten sich im Verkauf, da konnte natürlich keiner Nein sagen. Somit wurden die Kassen der einzelnen Klassen wieder gut gefüllt.
Schulleiter*innen und Lehrer*innen standen für Gespräche zur Verfügung und über den ganzen Tag verteilt fanden Hausführungen durch die Schulen und über den Campus statt.

Das Ganze wurde durch das musische Talent der Schüler- und Lehrerband abgerundet, die während ihren Auftritten die Massen in ihren Bann zogen. Der anschließende Applaus zeigte, dass auch hier Großes geboten wurde.

 

Auch der Stand der Schulstiftung, an dem neben dem Kunstkalender 2019 auch der diesjährige Almanach mit dem Thema Netzwerke erworben werden konnte, war sehr gut besucht.
Hier blieb viel Zeit über die Stiftung und deren Aktivitäten zu informieren. Außerdem hatte die Bäckerei Lay leckere Brezeln und Käsestangen gesponsert, die gegen eine Spende weitergegeben wurden.

Kurzum: Es war ein rundum gelungener Tag mit vielen informativen und abwechslungsreichen Gesprächen.

Aber sehen Sie selbst: